Q2109   Die Klassische Moderne in Friedrichshafen und Otto-Dix-Haus

Beginn Sa., 30.03.2019, 08:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 79,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Barbara Krämer M.A.

Unter dem Titel "Aufbruch ins Unbekannte" präsentiert das Zeppelinmuseum in Friedrichshafen Werke von Max Ackermann, Willi Baumeister, Karl Caspar, Maria Caspar-Filser, Otto Dix, Erich Heckel, Hans Purrmann und Adolf Hölzel. Die Ausstellung, die wir im Rahmen einer Führung besuchen, zeigt die Zeit der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts als Zeit des Aufbruchs mit verschiedenen Strömungen. Die ausgestellten gegenständlichen und abstrakten Arbeiten machen den Kampf um neue Ausdrucksformen in der Malerei der Klassischen Moderne deutlich und enthüllen eindrucksvolle Kontraste. Das Zeppelinmuseum besitzt eine eigene Sammlung mit 4000 Werken vom Mittelalter bis zur Neuzeit und ersetzt seit 1948 das vier Jahre vorher zerstörte Bodenseemuseum. Im Museumsbereich haben wir auch Gelegenheit für eine Mittagspause, bevor wir nach Hemmenhofen fahren, um uns dort das ehemalige Wohnhaus von Otto Dix anzuschauen. Dix war ein führender Repräsentant der Neuen Sachlichkeit, der bereits 1933 seine Professur in Dresden verlor und daraufhin mit seiner Frau Martha sowie den Kindern Nelly, Ursus und Jan nach Randegg und 1936 nach Hemmenhofen übersiedelte, wo er bis zu seinem Tod 1969 lebte und arbeitete. In der Gebühr ist der Bustransfer sowie die Kosten für Eintritte und Führungen enthalten.


Kurs abgeschlossen
Diese Seite drucken

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
30.03.2019
Uhrzeit
08:30 - 20:00 Uhr
Ort
Baden-Baden