Q0102   Bürgerbeteiligung - Chancen und Grenzen (E) Ein Dialog zwischen Dr. Christopher Gohl und dem Landtagsabgeordneten Thomas Poreski

Beginn Mo., 11.02.2019, 19:30 - 22:00 Uhr
Kursgebühr 4,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Christopher Gohl

Bürgerbeteiligung: Grenzen und Chancen
Viele Bürgerinnen und Bürger wollen endlich "mehr Demokratie wagen". Aber warum sollte Demokratie ein Wagnis sein? Wer das Handwerk der politischen Beteiligung beherrscht, kann demokratische Verständigung, Beratung und Veränderung organisieren. Christopher Gohl führt in verschiedene Formen der demokratischen Beteiligung zwischen direkter Demokratie und ehrenamtlichem Engagement ein - besonders in die organisierten Dialoge der Stadtplanung und Konfliktvermittlung. Er zeigt, welche Chancen in der Bürgerbeteiligung liegen, wo sie aber auch Grenzen hat. Wie es gelingt, Vorbehalte gegenüber der Beteiligung abzubauen, typische Fehler zu vermeiden und unsere Demokratie mit vielfältigen Verfahren insgesamt besser zu machen, darüber wird mit den Teilnehmenden offen diskutiert. Dr. Christopher Gohl studierte Politikwissenschaft, Amerikanistik und Jüdische Studien in Tübingen, Washington D.C. und Potsdam. Er promovierte im Fachbereich Politische Theorie zur Gestaltung von politischen Beteiligungsverfahren. Seit Juli 2012 forscht er am Weltethos-Institut Tübingen zu Fragen der demokratischen und interkulturellen Dialogfähigkeit.
Dr. Gohls Ausführungen werden ergänzt durch den Landtagsabgeordneten Thomas Poreski. In Gesprächsform werden sich beide gemeinsam dem Thema widmen und damit Perspektiven aus Theorie und Praxis zusammenführen.


Einzelveranstaltung nur mit Abendkasse!
Diese Seite drucken

Kursort

Feuerwehrhaus

Bismarckstr. 53
72793 Pfullingen
Bitte parken Sie nicht unmittelbar vor dem Feuerwehrhaus!
Das Feuerwehrhaus ist nicht barrierefrei.

Termine

Datum
11.02.2019
Uhrzeit
19:30 - 22:00 Uhr
Ort
Bismarckstr. 53, Feuerwehrhaus, Bismarckstr. 53