/ Kursdetails

Q0112   Briefe aus dem Schützengraben

Beginn Do., 21.02.2019, 16:00 - 17:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Yannik Krebs
Dieter Reichhold

Briefe aus dem Schützengraben im 1. Weltkrieg
"Gesund bin ich gottlob immer noch". Mit diesen Worten beginnen viele Feldpostbriefe, die Pfarrer Ferdinand Klein zwischen 1914 und 1918 von seinen Rietheimer und Seeburger Gemeindegliedern erhalten hat. Was soll man auch schreiben aus den Stellungen in Frankreich, in Flandern oder in Russland, wenn man die eigene Angst verschweigen und die Angehörigen zu Hause nicht noch mehr beunruhigen möchte? Durch einen glücklichen Zufall sind die meisten an Pfarrer Klein gerichteten Briefe und Ansichtskarten noch vorhanden und konnten in einer Ausstellung der Bevölkerung zugänglich gemacht werden. Denn die Briefe ermöglichen einen Einblick in die Lebensumstände der Soldaten im Ersten Weltkrieg.
In dem Vortrag schildern Yannik Krebs, Museumsleiter und Stadtarchivar von Münsingen, sowie Dieter Reichhold, Vorsitzender des Geschichtsvereins Münsingen, wie sie aus den Feldpostbriefen eine Ausstellung konzipiert haben, welche Schwierigkeiten dabei auftraten und wie sich diese lösen ließen. Bei dem Vortrag werden auch Briefe gelesen, um so die Einstellung der Soldaten zum Krieg und deren Schicksale nachzuvollziehen.


Einzelveranstaltung nur mit Kasse!
Diese Seite drucken

Kursort

vhs, 3

Klosterstraße 36
72793 Pfullingen

Termine

Datum
21.02.2019
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Klosterstraße 36, vhs-Gebäude, Raum 3